Erfolgreiche Biberbus Tournee abgeschlossen

Grosse Augen beim Betrachten und Berühren des Biberfells, gerümpfte Nasen beim Riechen am Bibergeil, strahlende Gesichter beim Abtauchen in die Unterwasserwelt und Auftauchen in die Biberburg...

HALLO BIBER! hat mit der zweiten Biberbus Tournee, der fahrenden Ausstellung über Biber & Co., die unglaublich spannende Lebensweise der grössten Nagetiere Europas den Schulen und der Bevölkerung näher gebracht. Die 9-wöchige Tourneezeit führte von Sissach über Muttenz, Frenkendorf, Oberdorf, Maisprach, Gelterkinden, Riehen, Therwil und Dornach nach Laufen. Zudem machte der Bus Station am Ebenraintag in Sissach, am HALLO BIBER! Rheinfest in Möhlin und am Bauern- und Flohmarkt in Maisprach. Gegen 2000 Kinder besuchten mit ihren Klassen die Führungen im und um den Biberbus. An Tagen, an welchen der Bus für die ganze Bevölkerung offen war, streiften Hunderte von Interessierten durch die Ausstellung oder unterhielten sich mit den Fachleuten über das Kommen der faszinierenden Nager.

Der Ausstellungsbesuch im umgebauten Bus entführte die Kinder und die anderen Gäste in den Lebensraum des Bibers und in die Welt einer Vielzahl seiner Mitbewohner. Die Besucherinnen und Besucher erfuhren auf ihren Streifzügen Faszinierendes und Überraschendes über die versteckte und geheimnisvolle Lebensweise der lustigen Nagetiere: dass die Biber beispielsweise bis zu 15 Minuten tauchen könnnen; dass das Biberfell eine Haardichte von rund 200-300 Härchen pro Quadratmilimeter hat oder dass der Biber während einer Nacht einen Baum von 40 cm Durchmesser fällen kann.

HALLO BIBER! hat mit dieser Wanderausstellung Kopf, Herz und Hand angesprochen und so berührende und bleibende Eindrücke hinterlassen. Sympathien und Akzeptanz gegenüber dem Einwanderer sind weiter erhöht worden, was sehr wichtig ist, damit das Leben hier in der Nordwestschweiz auch wirklich biberfreundlich ist. Jetzt heisst es vermehrt: Hallo Biber – herzlich willkommen!


Die 10-Jahres Aktion HALLO BIBER! von Pro Natura Baselland hat zwei Drittel hinter sich und nicht zuletzt dank der Unterstützung der ebl (die ebl war während drei Jahren Hauptsponsor) sehr vieles erreicht. Barrieren wurden beseitigt und neue Auen geschaffen. In der Ergolz sind die Biber sehr aktiv, sie stiessen bereits bis vor die Tore Liestals vor. Bleibt zu hoffen, dass sie bald auch den Eingang zur Birs finden und dort die neu geschaffenen Lebensräume besiedeln...

.

Der Biberbus ist zur Zeit in der Region Zürich unterwegs

Fahrplan Biberbus Pro Natura Zürich